Juli 29th, 2022

Nach mir die Sintflut! – Karikaturen & Cartoons 2019/2020, Schwarvel

Posted in bücher by Dolf

Glücklicher Montag, Kochstr. 132, 04277 Leipzig, www.gluecklicher-montag.de

Beim besprechen der beiden aktuellen Bändchen von Schwarwel ist aufgefallen das der vorherige Band irgendwie durchgerutscht ist, das geht natürlich nicht!
Es handelt sich also um den neunten Band wo das beste aus seiner täglichen Ereigniskarikatur präsentiert wird. Das war noch vor Corona und trotzdem macht er sich schon über Impfgegner lustig, remember Masern. Sonst geht es um den Klimawandel, Brexit, Trump und den ganzen anderen Scheiß. (Warum wollen sie heute gleichen Lohn? Equal Pay Day war doch gestern.) Das mit einiger Verspätung zu lesen ist nicht weniger gut, fühlt sich aber nicht so gut an, wie wenn es vor zwei Jahren gewesen wäre.

Juli 29th, 2022

Nachruf auf mich selbst – Harald Welzer

Posted in bücher by Dolf

S.Fischer Verlag, Hedderichstr. 114, 60596 Frankfurt, www.fischerverlage.de

Im Prinzip ist die Kernaussage des Buches: Das wir alle anfangen müssen mit dem aufhören und das sich das sehr schwierig bis unmöglich wird gestalten lassen. Ähnliches, nur nicht in diese konkrete Stoßrichtung, hat der Autor auch schon in seinem letzten Buch 2019 (Alles könnte anders sein) aufgeschrieben. Was diesmal wohl anders ist, das sich sein Lebensfokus verändert hat, weil er einen schweren Herzinfarkt hatte, aber dem Tod nochmal von der Schippe gesprungen ist. Das kann natürlich mit einem was machen und hat es in diesem Fall wohl auch. Zumindest ihn dazu gebracht die ganzen Geschichte mal aufzuschreiben.

Juli 29th, 2022

Entfremdet – Zwischen Realitätsverlust und Identitätsfalle, Alexander Grau

Posted in bücher by Dolf

Zu Klampen Verlag, Röse 21, 31832 Springe, www.zuklampen.de

„Wurde noch vor wenigen Jahrzehnten selbstverständlich geraucht und Gästen am Nachmittag ein Cognac angeboten, so flüchtet man heute in einen antiseptischen Gesundheitswahn.“ Dieses Zitat sagt eigentlich alles. Beim Autor handelt es sich um einen Prototyp des „alten weißen Mannes“, dem nichts besseres einfällt als auf alte, schon damals nicht gute, bürgerlich, konservative „Werte“ zu setzen. Zwar kritisiert er des öfteren, völlig zurecht, bestimmte Auswüchse der derzeitigen Moderne, verfällt dabei aber immer in diesen ihm typischen Jargon und diskreditiert sich damit. Es gibt andere Autoren, die diese Auswüchse genauso gut oder viel besser kritisieren und das auch gut argumentativ rüberbringen.

Mai 29th, 2022

In The Pit – Punk Rock Photos 1981 – 1991, Alison Braun

Posted in bücher by Dolf

www.alisonbraun.com/ europe via goodwillrecords.net

Some of you might remember her from her writings in Flipside and Maximumrocknroll under her pseudonym „Mouse“. Alison started taking photos in Los Angeles in the early 80s, documenting the local punk and hardcore scene. Her first published punk photo was taken in the summer of 1981 and it was Wasted Youth, it appeared in Flipside.

Mai 29th, 2022

Ein Nahezu Perfekter Täter – Die Konstruktion des Weissen Sündenbocks, Pascal Bruckner

Posted in bücher by Dolf

Edition Tiamat, Verlag Klaus Bittermann, Grimmstrasse 26, 10967 Berlin, www.edition-tiamat.de

Der Autor ist ein französischer Romancier und Essayist, deshalb sind einige Teile des Buchs auf französische Realitäten und Historien bezogen, die man aus nicht französischer Sicht nicht so leicht nachvollziehen kann, da sie eben nicht so geläufig sind, das stört aber überhaupt nicht. Im Kern geht es Bruckner darum aufzuzeigen das es zu einfach ist den „alten weißen Mann“ pauschal für alles verantwortlich zu machen was auf der Welt schief läuft und lief. So wie das in einigen Teilen des Neofeminismus, Antirassismus und Antikolonialismus praktiziert wird und des öfteren weit über das Ziel hinausgeschossen wird. Da sich dieses Essay über dreihundert Seiten erstreckt kann man nicht auf jeden einzelnen Punkt eingehen.

Mai 29th, 2022

Sensibel – Über moderne Empfindlichkeit und die Grenzen des Zumutbaren, Svenja Flaßpöhler

Posted in bücher by Dolf

Klett-Cotta, Rotebühlstr. 7, 70178 Stuttgart, www.klett-cotta.de

Das wird man ja wohl noch sagen dürfen, darf man nicht mehr wirklich sagen, denn wenn man das sagt, dann kann dabei ja nur etwas rauskommen was niemand mehr hören kann. Die Frage ist aber tatsächlich, was ist denn noch sagbar, was ist gut für den der sendet und auch, was ist gut für den welcher empfängt? Soll, darf, muss es da Grenzen geben und wenn ja, wie sind diese zu ziehen und sind diese starr? Ist es wichtiger vor Sagbarem geschützt zu sein oder wichtiger Gesagtes auszuhalten und damit umzugehen? Wann wird Distanzlosigkeit zur Belästigung? Mit diesen, heute wichtigeren denn je, Fragen beschäftigt sich die Autorin in diesem Buch.

Mai 29th, 2022

Niedergetrampelt von Einhörnern – Die verheerenden Nebenwirkungen von Big Tech, Ein Aufruf zum Handeln, Maëlle Gavet

Posted in bücher by Dolf

Wiley-VCH, Boschstrasse 12, 69469 Weinheim, www.wiley-vch.de

Die Autorin, Maëlle Gavet, wurde unter anderem vom Time Magazin als eine der 25 Top – ‚weiblichen Techpreneurs‘ ausgezeichnet, außerdem arbeitete sie als leitende Angestellte für einige große Technologieunternehmen auf der ganzen Welt (u.a. kayak.de, booking.com, compass.com). Das allein ist natürlich kein Grund von so einem Menschen ein Buch zu lesen, eher ein Grund das nicht zu tun, aber in diesem Falle lohnt es sich tatsächlich. Als „Einhörner“ werden Unternehmen bezeichnet deren Börsenwert über eine Milliarde ist, das sind besonders Tech-Unternehmen und die meisten davon aus den USA.

Mai 29th, 2022

Spott sei Dank! # 3

Posted in bücher by Dolf

Alibri Verlag, Postfach 100 361, 63739 Aschaffenburg, www.alibri.de

Hier der dritte Teil mit vernünftigen Witzen über die irrationalen Ansichten und Ängste von Homo sapiens. Auf der Internetseite hpd.de (Humanistischer Pressedienst) erscheinen wöchentlich Karikaturen die sich mit Religionen, Esoterik, Homöopathie, Coronavirus, die Angst vor der Impfung und weiteren Wundern der Wissenschaft auseinandersetzen. Knapp über 100 sind jetzt wieder in diesem dritten Taschenbuch kompakt zusammengefasst. Karikaturen von Stefan Fichtel, Michael Holtschulte, Ralf König, Dorthe Landschulz, Piero Masztalerz, Nadia Menze, Til Mette, Oliver Ottitsch, Martin Perscheid, Bettina Schipping und Jacques Tilly.

Mai 29th, 2022

Was ist Rational? – Eine Essay Sammlung, Hans-Albert-Institut (Hrsg.)

Posted in bücher by Dolf

Alibri Verlag, Postfach 100 362, 63739 Aschaffenburg, www.alibri.de

Das Hans-Albert-Institut hat in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Humanistischer Studierender, anlässlich des 100. Geburtstags des Ausnahmedenkers Hans Albert, einen Essay-Wettbewerb „Was ist rational“? ausgeschrieben. Angesprochen waren junge Menschen unter dreißig und es gab mehr als 150 Einsendungen. Aus diesen hat eine Jury vierzehn Texte ausgesucht die in dieser Essay-Sammlung erschienen sind. Der Band ist in zwei Kategorien eingeteilt, einmal „Zeitgeist und Rationalität“ sowie „ Rationalität und Intellektuelle Offenheit“.

Mai 29th, 2022

Deglobalisierung – Ein ökologisch-demokratischer Ausweg aus der Krise, Peter Mattmann-Allamand

Posted in bücher by Dolf

Promedia, Rotenlöwengasse 8/4, 1090 Wien, Österreich, www.mediashop.at

Der Autor ist ein alter 68er aus der Schweiz (Jahrgang 1948), der auch schon früh bei den Grünen aktiv war, diese aber bereits 1995 verlassen hat, weil er mit ihrem Kurswechsel in der EU-Beitrittsfrage (der Schweiz) nicht einverstanden war. Zudem ist er Facharzt für Allgemeine Innere Medizin und Homöopathie. In diesem Buch steht sehr viel richtiges, wichtiges und leider letztendlich wenig neues. Am Anfang gibt es eine Geschichte der Globalisierung, die Zeit der Präglobalisierung sozusagen. Es geht um den Fortschrittsmythos, Lebensvergessenheit, Ökozid und viele andere Themen die bei kritischen Menschen schon seit Jahrzehnten im Kopf verankert sind.

Mai 29th, 2022

Ökologie der Schuld – Geschuldetes Handeln statt Schuldsprüche auf dem Weg zur Nachhaltigen Entwicklung, Michael Rentz

Posted in bücher by Dolf

Oekom Verlag, Waltherstr. 29, 80337 München, www.oekom.de

Ich muss mal besser aufpassen was ich mir für Bücher besorge, hier ist mir wieder eines untergekommen das ich eher nicht unbedingt hätte lesen wollen. Der Autor leitet seit 2009 das Projekt „nachhaltig predigen“ und hier handelt es sich um eine aktualisierte und gekürzte Fassung seiner 2018 eingereichten Dissertation. Mit anderen Worten das Buch ist sehr akademisch und betreibt philosophische Gedankenklauberei der man nicht immer leicht folgen kann. Das ist gut für eine Dissertation, schätze ich, aber schlecht zu lesen. Aufgrund seiner Tätigkeit kommt die Kirche und Religion natürlich viel zu gut weg und bekommt nicht die Kritik die sie auch verdient hat.

März 29th, 2022

Geschäfte mit dem Nichts – Risiko Scheinmedizin, Theodor Murch, Edmund Berndt

Posted in bücher by Dolf

Alibri Verlag, Postfach 100 361, 63739 Aschaffenburg, www.libri.de

Am Ende des Vorworts steht: „Bei alle dem sollte man Realist bleiben. Wir nehmen nicht an, dass unser Buch die Flut der Fake News, die heute als Alternativ- oder Komplementärmedizin firmieren, bändigen wird. Wir hoffen aber dennoch, dass es manchem Leser die Augen öffnen kann und vielleicht sogar den einen oder anderen davon abbringen wird, Geldbeutel und Gesundheit durch scheinmedizinischen Scheintherapien zu schädigen.“ Das ist insofern realistisch das sie mit dem Buch die angesprochene Flut sicher nicht schmälern, allerdings ist die Hoffnung ein paar wenigen die Augen zu öffnen leider wohl zu optimistisch. Ich wage zu bezweifeln das die angesprochene Gruppe derer die der Scheinmedizin und Co verfallen sind, noch offen genug sind, dieses Buch zu lesen, geschweige denn, danach ihre Einstellung zu ändern. Ich hoffe ich liege mit dieser Einschätzung falsch.

März 29th, 2022

Directions to the Outskirts of Town – Punk Rock Tour Diaries from Nineties North America, Welly Artcore

Posted in bücher by Dolf

Earthisland Publishing, 22 Church Road, Turnbridge Wells, TN1 1JP, United Kingdom, www.earthisland.co.uk

In this case, the text on the back cover sums it up well: „In 1994 punk rock fanzine writer Welly Artcore jumped in the van with legendary British punk band CHAOS U.K. for a two month tour around the U.S. Four years later he did it all again with his own band, FOUR LETTER WORD, this time also traveling across Canada. From the impossible drives, to scrapes with the authorities and the bands they shared stages and floors with along the way, with often nothing more than the name of a club on a piece of paper that turned out to be a disused unit in an industrial estate, they somehow made most of the gigs. All the while, he did something so many others don’t, he wrote it all down.“

März 29th, 2022

Unbedingte Solidarität – Lea Susemichel & Jens Kastner (Hg.)

Posted in bücher by Dolf

Unrast Verlag, Fuggerstraße 13 A, 48165 Münster, www.unrast-verlag.de

Ist unbedingte Solidarität wirklich notwendig und gut? Zumindest einer der AutorInnen zweifelt das ebenso an. Es sind viele Texte von verschiedenen AutorInnen in diesem Sammelband zu lesen, vielleicht gibt ein Überblick einen ersten Einblick. Nach einer Einleitung der beiden Herausgeber geht es auch gleich mit dem ersten Text („Unbedingte Solidarität“) zum Thema von den beiden weiter. Des weiteren: „Solidarität und Gleichgültigkeit“ – Rahel Jaeggi, „Schwierige Solidarität“ – Sabine Hark, „Vielsamkeit eines ausschweifenden Zusammenhangs“ – Bini Adamczak, „Institution und Affekt, Dimension von Solidarität“ – Serhat Karakayali, „Solidarität revisited, Die soziale Frage, die Wiederentdeckung der Gemeinschaft und der Rechtspopulismus“ – Silke van Dyk,

März 29th, 2022

Die Welt gerät ins Wanken – Das Erdbeben von Lissabon im Jahre 1755 und seine Nachwirkungen auf das europäische Geistesleben, Gehrhard Streminger

Posted in bücher by Dolf

Alibri Verlag, Postfach 100 363, 63739Aschaffenburg, www.alibri.de

Ach, ich hab mich so auf das Buch gefreut, hab aber übersehen das es sich hierbei um „Ein literarischer Essay“ handelt. Mit Betonung auf „literarisch“, der Autor hat offensichtlich große Freude dran das Beben und seine Nachwirkungen in all seinen, mehr oder weniger, bekannten Details zu beschreiben. Noch mehr scheint ihm zu gefallen das Leiden der Menschen auszuführen, das ganze in einem „kreativen Schreibstil“ der meiner so gar nicht ist. Leider erfährt man von den „Nachwirkungen auf das europäische Geistesleben“ nämlich so gut wie nichts. Vielmehr bevorzugt es der Autor sich mit christlichen Fragen zu beschäftigen und diesen gute „Argumente“ entgegenzusetzen um diese zu entkräften.

Januar 27th, 2022

Punk Zines – British Fanzine Culture from the Punk Scene 1976-1983, Eddie Piller and Steve Rowland

Posted in bücher by Dolf

Omnibus Press, 14-15 Berners Street, GB-London, W1T 3LJ, www.omnibuspress.com

This one goes back to the very beginning and is a great time travel in Punk rock history. I did not know that the word „punk“ first appeared before 1575, later Shakespeare used it to describe prostitutes in a 1623 play. And in the 50‘s a american dictionary explains it is young people who fight and are involved in anti-social activity. But modern punk started 1975, depending on who you ask. More on this question interested readers find in the book. It is not only about fanzines, it also features chapters like: „The collapse of the Sex Pistols“, „Politics in Punk“, „Punks second wave“, „Bands and indie record labels“, „The Better Badges Story“ and much more.

Januar 27th, 2022

Zwischen Aufbruch und Randale – Der wilde Osten in den Wirren der Nachwendezeit, Geralf Pochop

Posted in bücher by Dolf

Hirnkost KG, Lahnstraße 25, 12355 Berlin, www.hirnkost.de

Das hier steht auf der Buchrückseite: „Die alte Macht hatte nichts mehr zu sagen, die neue war noch nicht wirklich präsent. Es entstand ein rechtsfreier Raum. Es folgte eine Zeit der Hoffnung, des Aufbruchs und der Kreativität. Jede noch so verrückte Idee konnte in die Realität umgesetzt werden. Alles war möglich. Die Aufbruchstimmung beschränkte sich nicht nur auf gesellschaftliche Veränderungen, Hausbesetzungen, Musik- und Jugendsubkulturen, sondern auch auf Familien- und Freizeitzentren, alternativpädagogische Bildungsprojekte und Initiativen für Umwelt und Naturschutz. Geralf Pochop („Untergrund war Strategie“) berichtet von längst vergangenen Zeiten, welche in dieser Form sicher einzigartig waren.

Januar 27th, 2022

Das Jungfernhäutchen gibt es nicht – Ein breitbeiniges Heft, Oliwia Hälterlein & Aisha Franz

Posted in bücher by Dolf

Maro Verlag, Zirbelstraße 57 a, 86154 Augsburg, www.maroverlag.de

Eigentlich ist mit dem Titel des Buchs schon alles gesagt, vereinfacht gesagt. Ansonsten gibt es zum Thema natürlich einiges anzumerken. Es geht um “Jungfrauen” und “Jungmänner” im besonderen aber natürlich um den sexistischen Mythos der um das nicht existierende Jungfernhäutchen bei Frauen gemacht wird und die daraus resultierenden Probleme – vor allem für die Frau. Denn wenn man sich die Situation ansieht, dann wird eben ganz schnell klar das es eine “Überprüfung der Jungfräulichkeit” ebenso wenig geben kann wie eine Hymenrekonstruktion und das Ritual ein (nicht mehr) weißes Bettlacken nach der Hochzeitsnacht zu präsentieren noch nie irgendeine Aussagekraft hatte.

Januar 27th, 2022

V-Mann – Steve Braun

Posted in bücher by Dolf

Hirnkost KG, Lahnstraße 25, 12355 Berlin, www.hirnkost.de

Über viereinhalb Jahre war der Bildhauer und Fotograf in und mit der Gruppe dieser Nürnberger Asi/Appd-Punks auf Konzerten und Partys unterwegs, soff mit ihnen und nahm Drogen. Randale und Ärger mit den Cops waren Alltag. Viel mehr braucht man dazu eigentlich gar nicht mehr zu sagen. Es gibt massig Fotos, oder sagen wir eher Schnappschüsse, aus diesem Punkerleben, heutzutage müsste einigen von den Aufnahmen eine Triggerwarnung vorangehen. Dazu einen Text von Braun, sowie noch von zwei Appd-Schergen, die den der Appd-Partei eigenen „Humor“ haben. Witzig geht anders.

Januar 27th, 2022

Politiker – Was sie sagen <> Was sie meinen, Michael Kernbach, Heiko Sakurai

Posted in bücher by Dolf

Lappan, Würzburger Straße 14, 26121 Oldenburg, www.lappan.de

Der Autor Kernbach war Miterfinder von Guido Horn, soviel vorneweg. Hier handelt es sich um einen „lustigen Politik-Ratgeber“ der mit seinen satirisch-witzigen Texten Klarheit in die Worthülsen der Politiker bringt. Wer auf Comedy steht ist hier genau richtig. Ein Witz jagt den anderen, ein vorhersehbarer Gag übertrifft den vorherigen. Es wird drauf losgekalauert als ob es kein morgen gäbe. Oftmals ist das tatsächlich ganz gut oder auch mal witzig und oft richtig. Aber man muss eben auf die Masse der witzigen Satire stehen. Die Karikaturen von Sakurai illustrieren das ganze und hätten ruhig dominanter sein können.

Januar 27th, 2022

Planetar Denken – Ein Einstieg, Frederic Hanusch, Claus Leggewie, Erik Meyer

Posted in bücher by Dolf

Transcript Verlag, Hermannstraße 26, 33602 Bielefeld, www.transcript-verlag.de

„Planetar denken heißt, die Erde als Planeten ernst nehmen: vom Erdkern bis in den interplanetaren Raum, von der Nanosekunde bis zur Tiefenzeit, vom Elementarteilchen bis zur Erdmasse.„ steht auf dem Buchdeckel als Erklärung. Uns war die Nummer vielleicht seit Jahrzehnten als „Think global, act local“ bekannt. Gut das jetzt auch die Wissenschaft erkennt, das man mit Fachidiotie in Zukunft an den Universitäten nicht mehr weiterkommen wird, sondern tatsächlich alles bedenken und beachten muss, interdisziplinär heißt das dann. Ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn das vorliegende Buch für den durchschnittlichen Lesenden viel zu akademisch ist, weil es mit Fremdwörtern nicht spart.

Dezember 31st, 2021

Optimal Records (#207, 2021)

Posted in interview by Jan

Wir fertigen Vinyl, weil wir Vinyl lieben!

Interview mit optimal media über nachhaltigeres Vinyl!

Als Gesellschaft stehen wir aktuell vor vielen Herausforderungen. Neben vielen sozialen Krisen wachsen auch die ökologischen, an vielen Orten sind sie sogar so stark ineinander verschränkt, dass eine getrennte Betrachtung keinen Sinn ergibt. Seit soziale Bewegungen wie Ende Gelände, Hambi Bleibt oder Fridays For Future große und langanhaltende Proteste auf die Straßen, in die Minen oder in die Wälder tragen und es damit in die Medien schaffen, liegt ein großer Augenmerk auf der Bekämpfung der Klimakrise. Das Thema beschäftigt viele, sei es auf einer politischen, einer unternehmerischen oder einer privaten Ebene.

Dezember 31st, 2021

Mixtape (#207, 2021)

Posted in artikel by Jan

MIXTAPE PARTIALITÉ

Warum nicht einfach mal ein Mixtape basteln, auf Papier abgedruckt, ein befangenes Zeitdokument mit (Vor)Liebe, Zuneigung und ganz viel Parteilichkeit… ohne Verriss, Frage und Antwort. Wenn schon befangen, dann wenigstens richtig! Offen und ehrlich voreingenommen… aber selbstverständlich nur in eine Richtung!

Dezember 31st, 2021

Texte zur Kunst aus # 202, 2020

Posted in interview by Jan

Interview mit Isabelle Graw „Texte zur Kunst“-Herausgeberin und Professorin für Kunsttheorie und Kunstgeschichte an der Städelschule in Frankfurt am Main

Die „Texte zur Kunst“ (TzK) ist eine Kunstzeitschrift, die 1990 in Köln von Leuten u.a. aus dem damaligem Spex-Poplinke-Umfeld (wie zum Beispiel Diedrich Diederichsen, Jutta Koether und Tom Holert) initiiert wurde. Gegründet wurde die Zeitschrift von Isabelle Graw und Stefan Germer. Seit dessen Tod im Jahre 1998 fungiert Isabelle Graw als alleinige Herausgeberin und Geschäftsführerin der Zeitschrift.

Dezember 31st, 2021

Campino (#203, 2020)

Posted in interview by Jan

Trust: Meine alte Chefin ist großer Toten Hosen Fan. Wie gehst du damit um, dass nicht wenige dich als Sexsymbol sehen?
Campino: Es wird immer seltsamer.
(aus unserem Interview)

„1977 ging es los, es war wie eine Revolution. Ziel und Richtung unbekannt, alles Alte wurde niedergerannt. Mit wehenden Fahnen werden wir untergehen, wir halten durch, wir warten noch, denn es ist noch nichts geschehen.“
(Vgl. Toten Hosen – Mit wehenden Fahnen, 1983)

Interview mit Campino

Campino ist immer noch mein Teenager-Punker-Held. Es verhält sich ja so: ich liebe die Hosen. Bis zu einer gewissen Zeit über alles und jeden Ton, bis inklusive der „Learning English I“ find ich alles total geil, beste Band der Welt. Aber es war eben dann nicht mehr alles geil und das bleibt bis heute so ambivalent. Aber sie sind weiterhin Soundtrack zu etwas rauen und sehr glorreichen Zeiten in meinem Leben, deshalb ist für mich einfach nur große Dankbarkeit da und völlig klar: ich gönne ihnen so von Herzen den ganzen Erfolg, ich find’s so toll, dass sie nie ihre Punk-Wurzeln vergessen haben (siehe Coverplatte Teil II), ich find’s klasse, dass sie sich für Pro Asyl und Oxfam immer noch stark machen (im Juni 2018 lief wieder eine Unterschriften-Aktion von den Hosen und Pro Asyl) und es ist toll, dass sie weiterhin sozialkritisch unterwegs sind (und eben nicht so abgefuckte Zyniker sind).